LeseKOST

AusBildung bis 18 schafft es auf die Shortlist des Zero Project Award 2020

Beim Zero Project Award 2020 wurde die AusBildung bis 18 als innovative Maßnahme auf die Shortlist gewählt und erhielt das Zero Project-Abzeichen für dessen Errungenschaften für benachteiligte Personen. Damit setzte man sich gegenüber 469 Nominierungen durch. Auf die Shortlist schafften es insgesamt 193 Projekte, Initiativen und Richtlinien aus dem Bereich „Bildung für benachteiligte Menschen“.

Weitere Infos zum Award

 

Petition „Jugendticket für alle Jugendlichen im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18“

Der Dachverband Berufliche Integration (dabei-austria) startete vor Kurzem die Petition

„Jugendticket für alle Jugendlichen im Rahmen der Ausbildungspflicht bis 18“.

Die Petition fordert die Finanzierung des Jugendtickets, im Sinne der Gleichbehandlung für alle Jugendlichen innerhalb der AusBildung bis 18 Angebote.
Ein uneingeschränkter Zugang zu sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln stellt einen Abbau von Barrieren sowie eine
Erhöhung der Flexibilität und Autonomie für die betroffenen Jugendlichen dar.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese Petition unterschrieben.

Link zur Petition

Vielen Dank!

 

Seit dem Sommer 2017 gibt es die „AusBildung bis 18“ (im Rahmen des Ausbildungspflichtgesetzes), die sicherstellt, dass Jugendliche unter 18 Jahren einer Ausbildung nachgehen. Nun liegt eine erste Bilanz vor und die kann sich sehen lassen. Eine neue Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS) und des Österreichischen Instituts für Berufsbildungsforschung (ÖIFB) bestätigt, dass die Maßnahmen für Jugendliche dem Staat langfristig viel Geld und potenziell mehr soziale Gerechtigkeit bringen. 

Die Studie zu AB18 steht auf der Homepage des Sozialministeriums zur Verfügung. 

Mehr Infos finden Sie hier.

Dr. Steffi Burkhart
Human Capital Evangelist & Impulsgeberin der Wirtschaft

Dr. Steffi Burkhart forscht und spricht aus der Sicht ihrer Generation über die Zukunft der Arbeit
und den gesellschaftlichen Wertewandel. Sie setzt sich ein für die Bedürfnisse und Wünsche der
Millennials Generationen, den unter 35-Jährigen, die quantitativ zwar in der Minderheit, qualitativ
jedoch sehr wichtige Generationen sind.
Sie kennt die Pain Points der Wirtschaft und insbesondere auch die ihrer Mitarbeiter und versteht
sich deshalb als Human Capital Evangelist. Sie inspiriert durch wichtige Impulse, zeigt neue Sichtweisen auf und liefert durch konkrete „Quick Wins“ Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen, Ihre
Mitarbeiter/innen und Ihre Produkte für die anstehenden 20er und 30er Jahre erfolgreich machen.

Quelle: https://steffiburkhart.com/

Literaturtipp:

Bildungsaufsteiger/innen aus benachteiligten Milieus: Habitustransformation und soziale Mobilität bei Einheimischen und Türkeistämmigen

Der Autor Aladin El-Mafaalani rekonstruiert die Mühen des Aufstiegs und belegt, dass die Überwindung sozialer Ungleichheit schwierig und selten ist. Zugleich analysiert er den Spielraum für die konstruktive Bewältigung habitueller Nicht-Passungen und das Potenzial für Transformationen. Der systematische Vergleich der Biografien einheimischer und türkeistämmiger Bildungsaufsteiger/innen zeigt zudem, dass sich migrationsspezifische Besonderheiten herausstellen lassen, diese jedoch weitgehend überschätzt werden.

Literaturtipp:

IRRITIERT statt integriert
Ahmed Özdemir

Geschildert wird das Leben eines Migrantenkindes, das versucht, den Integrations-diskurs in Deutschland mit allen Mitteln zu durchbrechen, um der deutschen Gesellschaft anzugehören – jedoch mit Hindernissen.

Ahmet Özdemir erzählt von den Problemen des Lebens in Deutschland, von seinen Wertvorstellungen, seinen Zielen, seinen Wünschen, seinen Ängsten. Von den Kitas und Schulen, die scheitern. Von der Politik, die das Problem nicht erkennt. Von der Gesellschaft, die nicht vermag, im gegenseitigen Respekt zu leben, und von Menschen, die planlos Vorurteilen folgen, ohne ihr Gegenüber zu kennen.

Literaturtipp:

Jugendliche im Übergang zwischen Schule und Beruf
Filomena Sabatella

Im Zentrum dieses Buchs steht die psychische Gesundheit junger Menschen im Übergang von der Schule zum Beruf. Diese Übergangsphase ist für viele Jugendliche eine eher schwierige Phase. Das Buch zeigt die Hintergründe der Schwierigkeiten auf und verdeutlicht, warum gering qualifizierte Jugendliche oder diejenigen mit psychischen Belastungen besondere Mühe haben, Anschluss zu finden.

Fragen zu AusBildung bis 18?

Häufig gestellte Fragen und Antworten finden Sie unter
https://ausbildungbis18.at/fragen-und-antworten/

Scroll to Top