Angebotslandschaft als Download (PDF)

Qualifizierung, Orientierung, Berufsvorbereitung – Verpflichtendes Integrationsjahr​

Für wen

Zielgruppe: Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte, die nach dem 31.12.2014 den Status zuerkannt bekommen haben.
AsylwerberInnen mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit, die nach dem 31.03.2017 internationalen Schutz beantragt haben. (wird jährlich vom BM.I definiert).

Teilnahmenberechtigt sind Personen der Zielgruppen,
– die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen
– zertifizierte Deutschkenntnisse des Sprachniveaus A1 aufweisen
– und arbeitsfähig sind.

Zugang: Eine Vormerkung beim AMS ist notwendig. Der Eintritt in das verpflichtende Intergrationsjahr erfolgt im Rahmen des Kompetenzencheck. Der Eintritt für AsylwerberInnen ist erst nach Bekanntgabe der hohen Anerkennungswahrscheinlichkeit des BM.I möglich (erfolgt 1x jährlich)

Angebote

Dauer: max 1 Jahr

Inhalt:
Modularer Aufbau der möglichen Maßnahmen:
– Kompetenzenclearing
– Deutschkurse ab Sprachniveau A2
– Abklärung und Unterstützung bei der Anerkennung von Qualifikationen und Zeugnissen
– Werte- und Orientierungskurse in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds
– Berufsorientierungs- und Bewerbungstrainings
– Arbeitsvorbereitungsmaßnahmen
– Arbeitstrainings, die im Interesse des Gemeinwohls liegen und bei Trägern gem. §4 Zivildienstgesetz durchgeführt werden

Je nach entsprechenden Vorerfahrungen und Qualifizierungen, können einzelne Module entfallen.

Detaillierte Informationen sind im Integrationsjahrgesetz ersichtlich.

Fragen

AMS-Bregenz
Rheinstraße 33
6901 Bregenz
05574/691-0

AMS-Dornbirn
Bahnhofstraße 24
6850 Dornbirn
05572/227710

AMS-Feldkirch
Reichsstraße 151
6800 Feldkirch
05522/3473

AMS-Bludenz
Bahnhofplatz 1B
6700 Bludenz
05552/62371

AMS-Kleinwalsertal
Walserstraße 71
Hirschegg
05517/5222

Fördergeber

AMS Vorarlberg

Scroll to Top